Bio Suisse Supply Chain Monitor (SCM)

Seit März 2017 arbeitet Bio Suisse mit dem elektronischen Warenflusssystem Bio Suisse Supply Chain Monitor (SCM). Dieser ersetzt die früheren Warenflussbescheinigungen.

Sämtliche Produkte, die in die Schweiz geliefert werden um mit der Knospe, der Marke von Bio Suisse vermarktet zu werden, müssen im SCM deklariert und durch Bio Suisse bestätigt werden.

  • Login

    Zur SCM Webplattform

  • Anpassungen Okt. 2017

    Sehen Sie sich hier an was sich mit dem Release vom Oktober 2017 ändert.

  • Prozess

    Ablauf und Verantwortlichkeiten kurz erklärt.

  • Registrieren

    Noch kein Zugang? Registrieren Sie sich hier.

  • Anleitung / Usermanual

    Detaillierte Schritt für Schritt Anleitung mit Bildlegenden.

  • FAQ / Kontakt

    Antworten auf die häufigsten Fragen.
    Begriffe kurz erklärt.

Aktuell

  • SCM Release: Oktober 2017 Aus den Rückmeldungen seit Start der Pilotphase haben wir viel gelernt. Danke für alle Ihre Feedbacks! Am 7. Oktober wird die neue Version des SCM aufgeschaltet.
  • TRACES / SCM: Die EU führt für den Import von biologischen Produkten im Jahr 2017 das Warenflusssystem TRACES ein. In der Schweiz wird TRACES ebenfalls übernommen und per Januar 2018 eingeführt. In TRACES werden nur Lieferungen von ausserhalb der EU deklariert. Dies bedeutet, dass Lieferungen von ausserhalb der EU in beiden Systemen deklariert werden müssen. Hier erfahren Sie mehr über TRACES.

    Der SCM bietet Hilfsmittel an um die Zusammenarbeit mit beiden Systemen zu vereinfachen. Sehen Sie sich die Anleitung dazu an.